Übergewicht!

Übergewicht muß kein unwiderufliches Übel bleiben.

Abnehmen aber beginnt im Kopf.

Wie die meisten meiner Leidensgenoßen, habe ich immer wieder mal versucht an meinem Gewicht zu arbeiten. Da ich mit 127 kg immer noch erheblich übergewichtig bin, ganz klar ohne Erfolg.

Mein Problem war, daß ich sofort Erfolg sehen wollte.  Ich hungerte und stieg täglich auf die Waage. Nix oder so gut wie nix. Frustiert aufgehört und zugenommen.

Zudem habe ich mir auch einen Lebensstil mit erheblichem Bewgungsmangel angewöhnt. Ja, dafür hatte ich gute Ausreden. Leider nur Ausreden, aber keine wirklichen Gründe.

Eine schwere Arthrose in beiden Knien, verursacht Schmerzen nach nur wenig Laufen. Durch COPD ringe ich nach Luft bei nur wenig Anstrengung. Die Folge ist eindeutig Übergewicht.

Ausweg:

Wenige und leichte Übungen, diese aber mehrfach über den Tag verteilt. Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft langsam wieder herstellen.

Ernährungsgewohnheiten überdenken.

Es macht keinen Sinn die Ernährung radikal umzustellen. Der Körper reagiert darauf und bei großem Energiedefizit mit einem Energiesparprogramm für Noteiten

Befinden, Körper, Ernährung

Nicht an Werbeversprechen glauben!

Bei einer Internetsuche bezüglich Energiedichte und Kalorien wurde als erstes eine Anzeige genannt, die 10Kilo Gewichtsverlust in 12 Tagen verprach. WOW!

Mit ein bischen Rechnen erkennt man, daß das nicht möglich ist. 1kg Fettgewebe entspricht ca. 7.800 kcal, 10 also 78.000 kcal.

Geteilt durch 12 Tage ergibt das einen Verbrauch von 6.500 kcal. Um 10kg in 12 Tagen abzunehmen, muß eine Energiedifferenz von 6.500 kcal haben. Soviel Kalorien verbrauchen noch nicht einmal Menschen die 24 Stunden mit Höchstleistung arbeiten.